Implantate

 

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, etwa acht bis sechzehn Millimeter lang. Sie werden ambulant und schmerzfrei unter örtlicher Betäubung eingepflanzt. Möglich ist dies sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer bei ausreichend vorhandenem Knochenangebot.

Implantate bestehen aus dem körperverträglichen Metall Titan und besitzen eine speziell bearbeitete Oberfläche, weshalb sie beim Einheilen fest mit dem umgebenden Knochengewebe verwachsen. Auf diesen künstlichen Wurzeln werden nach der Einheilphase von 4 bis 6 Monaten Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt.

Über die verschiedenen Vorteile der Implantatversorgung werden wir Sie gerne in unserer Sprechstunde beraten.

Im zahnlosen Ober- und Unterkiefer bieten wir bei ausreichenden Knochenangebot Sofortimplantationen an. Dabei werden spezielle Mini-Implantate gesetzt (OHNE notwendige gößere chirurgische Maßnahmen, OHNE größere Schwellungen und Beschwerden nach der Operation, OHNE großen finanziellen Aufwand), die mit Prothesen sofort versorgt werden. Die Patienten können nach nur einem Eingriff mit Ihrem neuen Zahnersatz versorgt werden!