Kiefergelenkdiagnostik

 

Kiefergelenksbeschwerden dürfen nicht isoliert betrachtet werden – sie gehören zu einem komplexen Krankheitsbild, das durch Gebissstörungen, Zähnepressen oder -knirschen verursacht werden kann. Als Folge dieser Fehlfunktionen können Kieferschmerzen, Muskelverspannungen, Schmerzen bei der Mundöffnung, Ohrenschmerzen, Migräne, Tinnitus und Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule und des Schultergürtels auftreten.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang die frühzeitige Diagnostik und die Ausschöpfung aller Therapiemöglichkeiten wie Aufbißbehelfen, Kiefergelenkvermessung und Einschleifmaßnahmen.

In manchen Fällen ist auch die Zusammenarbeit mit einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt und Physiotherapeuten unerlässlich.